• Stefan Zahler

Gestaltung von Übergängen entlang von Pflege- und Betreuungspfaden

Für die Betreuung und Pflege älterer Menschen sind Angehörige unerlässlich. Stossen sie mit ihren Möglichkeiten an ihre Grenzen, bieten externe Dienstleister professionelle Unterstützung. Der Übergang von der informellen zur formellen Pflege birgt jedoch Konfliktpotenzial. Es treffen zwei Systeme mit unterschiedlichen Vorstellungen und Erwartungen aufeinander.


Das AgeLab AG untersucht Pflege- und Betreuungspfade und entwickelt menschenzentrierte Lösungen für fliessende Übergänge. Zum Beispiel durch die Gestaltung von durchlässigen Systemgrenzen der informellen und formellen Pflege. Von einer kooperativen Zusammenarbeit profitieren alle Parteien – besonders die auf Unterstützung angewiesenen Personen.